Der Veranstaltungskalender gibt Ihnen eine Übersicht über alle geplanten Vorträge, Seminare, Tagungen, Reisen und Gesprächs-, Literatur- und Arbeitskreise im Jahr 2017.

Veranstaltungen und Termine

 

Veranstaltungskalender 2017

Änderungen und Ergänzungen werden ständig aktualisiert

    Veranstaltungskalender 2016

   Januar |     Februar |     März |     April |     Mai |     Juni |     Juli | 
   August |     September |     Oktober |     November |     Dezember

           

Januar

 

9. Januar 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


11. Januar 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 28.09.; 12.10; 02.11.; 23.11.; 07.12.2016; 11.01.2017; 25.01.; 08.02.; 22.02.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kosten: für den Kurs 35,00 EUR; VHS-Kurs-Nr. 16/104

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


 

12. Januar 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

VHS zu Gast

Spanische Lektüre

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam ein wichtiges Werk der spanisch-sprachigen Literatur lesen und besprechen. Das Werk wird am ersten Kursabend ausgemacht.

Termine: 13.10.; 17.11.; 16.12.2016; 12.01.2017; 16.02.; 27.04.; 18.05.; 22.06.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kosten für den Kurs: 40,00 € / VHS-Kurs-Nr. 16/105.

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


14. Januar 2017 :: Beginn 18.00 Uhr

Samstagabendgespräche

Amerika hat gewählt - Was nun Europa?

Klaus Prömpers (Wien)

Nach einer Serie von verlorenen Kriegen in Vietnam, Afghanistan, Irak und dem Verlust an Einfluss im Nahen und Mittleren Osten konzentrieren sich die USA auf die eigene Nation. Das liegt nicht nur an den offensichtlichen Defiziten der US amerikanischen Handelspolitik, Ursache ist auch die unzureichende Kooperation von Seiten Europas. Die Europäische Union erweist sich als unfähig, eine gemeinsame Außenpolitik zu formulieren, die den Anspruch der Wertegemeinschaft einlöst. Ab 2017 werden sich die USA stärker als in der Vergangenheit auf die Sicherung ihrer eigenen Zukunft konzentrieren. Wenn es nicht gelingt, ein Handelsabkommen (TTIP) mit Europa abzuschließen, werden die USA die ohnehin vorhandenen Handelsströme mit Asien und Lateinamerika ausbauen. Das rohstoffarme und technologisch zurückfallende Europa wird weniger wichtig für die Wirtschaft der USA. Dies wiederum kann wegen der möglichen Aggressionen eines erstarkenden Russlands zu einer verschärften Ost-West-Auseinandersetzung innerhalb der EU führen. Sehen sich doch die ehemaligen Mitglieder des Warschauer Paktes eher im Verbund mit den USA abgesichert, als im Verbund mit dem alten Westeuropa. Der Referent: Klaus Prömpers ist Diplom Volkswirt und Diplom Kaufmann. Er war ZDF Redakteur in Bonn, Korrespondent in Brüssel für Außen- und Sicherheitspolitik, Studioleiter in Wien für Südosteuropa von 2005-2011 und von 2011 bis 2014 Leiter des ZDF Studios in New York. Seitdem ist Prömpers freier Journalist in Wien (Schwerpunkt: Südosteuropa).

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird am Ausgang gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich, der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel in Zusammenarbeit mit dem Theologischen Quartett Trier e.V.

    weitere Informationen


19. Januar 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Latein

Lateinsprachige Philosophie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam mittelalterliche Philosophie an lateinischen Originaltexten lesen und besprechen.

Termine: 19.1.; 2.2.; 23.2.; 16.3.; 30.3.; 20.4.; 4.5.; 1.6.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Teilnahme: 5,00 € / Studierende frei.

    weitere Informationen


25. Januar 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 28.09.; 12.10; 02.11.; 23.11.; 07.12.2016; 11.01.2017; 25.01.; 08.02.; 22.02.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kosten: für den Kurs 35,00 EUR; VHS-Kurs-Nr. 16/104

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


26. Januar 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


27. Januar 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


           

Februar

 

2. Februar 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Latein

Lateinsprachige Philosophie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam mittelalterliche Philosophie an lateinischen Originaltexten lesen und besprechen.

Termine: 19.1.; 2.2.; 23.2.; 16.3.; 30.3.; 20.4.; 4.5.; 1.6.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Teilnahme: 5,00 € / Studierende frei.

    weitere Informationen


6. Februar 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


8. Februar 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 28.09.; 12.10; 02.11.; 23.11.; 07.12.2016; 11.01.2017; 25.01.; 08.02.; 22.02.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kosten: für den Kurs 35,00 EUR; VHS-Kurs-Nr. 16/104

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


9. Februar 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Wissenschaftl. Arbeitskreis

Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin

Leitung: Dr. Matthias Vollet, August Herbst

Der Arbeitskreis befasst sich mit Fragen der Geschichte der Medizin und ihrer Theorie, und mit der Geschichte und mit gegenwärtigen Fragestellungen der Ethik in der Medizin.

Für unser weiteres Vorgehen wollen wir uns zunächst ein gemeinsames Verständnis über Methoden, Ansätze und Aufgaben medizinischer Ethik erarbeiten. Textgrundlagen dafür sind einmal die "Allgemeine Einführung in die medizinische Ethik" aus dem Studienbuch:

"Ethik in der Medizin", hrsg. von Urban Wiesing et.al., 4., erweiterte u. durchgesehene Aufl. 2012

und zum anderen das 10. Kapitel "Ethik in der Medizin" aus dem Lehrbuch:

Wolfgang U. Eckart, "Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin". 7., völlig neu bearb. Auflage 2013

Mit der Lesung des Wiesing-Texte haben wir bereits begonnen und wollen sie am 9.2. fortsetzten.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Anmeldung erbeten unter     info@kueser-akademie.de oder telefonisch 06531 973 42 88

    weitere Informationen


11. Februar 2017 :: 10.00 - 17.00 Uhr

VHS

Autobiographisches Schreiben: Schätze des Lebens

Referentin: Dorothee Anton

"Wir schreiben... um unser Leben zu vertiefen... Wir schreiben, um unser Leben zweimal zu kosten: Im Augenblick und in der Rückschau..." schreibt die Schriftstellerin Anäis Nin. Gute Gründe, die Schatzkiste des Lebens zu öffnen und die Erinnerungen zu bergen, die Teil unserer Entwicklung sind. Ein Angebot für Menschen jeden Alters, die sich gerne auf autobiographische Entdeckungstour mit anderen begeben möchten. Kreative Schreiberfahrungen sind nicht wichtig.

Einzelveranstaltung. Voraussetzungen: Keine

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Kosten 30,00 €; Kurs-Nr. 17/14.

Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


16. Februar 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


21. Februar 2017 :: 19 - 21 Uhr

Fremde - Heimat : Syrien

Syrien von der arabischen Eroberung des Landes (634-638) bis zur Herrschaft der Mamluken (1250/1260-1517)

PD Dr. Klaus-Peter Todt (Mainz)

Unter den Umayyaden (661-750) war Damaskus nicht nur die Hauptstadt Syriens, sondern auch des gesamten arabischen Reiches. Mit dem Sieg der ?Abbasiden (750-1258) und der Verlegung der Hauptstadt nach Bagdad verlor Syrien diese zentrale Position an den Irak. Ab Mitte des 9. Jahrhunderts übernahmen die von Bagdad unabhängigen Emire Ägyptens die Herrschaft über das Land. Nordsyrien wurde Mitte des 10. Jahrhunderts Zentrum des Emirats der Hamdaniden, die 970 die Oberherrschaft der nach Syrien zurückkehrenden Byzantiner anerkennen mussten. Antiocheia und das westliche Nordsyrien bis vor die Tore von Tripolis gehörten bis 1084 zum byzantinischen Dukat von Antiocheia, nach 1098 dann zu dem vom Normannen Bohemund gegründeten Kreuzfahrerfürstentum von Antiocheia (1098-1268). Erst den Mamluken (1250/1260-1517) gelang die Abwehr der Mongolen und die Beseitigung der Kreuzfahrerstaaten. Auch wenn sich der sunnitische Islam im Laufe dieser Zeit zur dominierenden Religion Syriens entwickelte, behaupteten sich die christlichen Kirchen der Griechisch-Orthodoxen (Melkiten) und der Syrisch-Orthodoxen. Neue Religionsgemeinschaften entstanden im 10. und 11. Jahrhundert, die Nusayrier oder Alawiten und die Druzen. Im 12. und 13. Jh. schufen sich die schiitischen Assassinen unter dem "Alten vom Berge" ein eigenes Herrschaftsgebiet im Gebiet von Masyaf. All diese Dynastien und Religionsgemeinschaften haben bedeutende Bauten hinterlassen, z. B. die Moscheen der Umayyaden in Damaskus und Aleppo oder die Burgen der Kreuzfahrer im syr. Küstengebirge.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


22. Februar 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden. In dieser Sitzung wird René Descartes vorgestellt (Discours de la méthode, Abschnitt 4).

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


23. Februar 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Latein

Lateinsprachliche Philosophie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

In dem Lektürekurs wird lateinischsprachige Philosophie am lateinischen Text gelesen. Der Kurs beginnt mit den Gottesbeweisen des Thomas von Aquin (Summa theologiae, I, q 2). Der Kurs kann auch mit der Auffrischung bedürftigen Schulkenntnissen des Lateinischen besucht werden.

Termine: 23.2.; 16.3.; 29.3.; 20.4.;

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Teilnahmebeitrag für den Kurs: 30 € (7 Sitzungen), Einzelsitzung 5 €; Schüler und Studenten frei.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


24. Februar 2017 :: ab 15.00 Uhr

NEWO / Integra

Einstufungstest

Einstufungstest zur Teilnahme am Integrationskurs.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eine Veranstaltung der NEWO / Integra in der Kueser Akademie

    weitere Informationen


24. Februar 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Arbeitskreis Philosophie und Technik

Philosophie und Technik

Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf)

Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Termine: Fr. 24.02.; Fr. 28.04.; Fr. 30.06.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2.Etage

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel und dem Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN e.V.) Eine Kooperation der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte mit: Forum Philosophie & Wirtschaft e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Philotec der Fachhochschule Düsseldorf (Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz).

    weitere Informationen


           

März

 

Aschermittwoch 1. März 2017 :: 19 Uhr

Aschermittwoch mit Künstlern

"Wort - Schrift - Gebet"

Am Aschermittwoch findet um 19 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Austeilung des Aschenkreuzes statt. Dieser Gottesdienst wird von Künstlern mitgestaltet und von der evangelischen Kantorei Wittlich musikalisch umrahmt. Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum Verweilen und Austausch in der Kirche eingeladen. Zu einem Perspektivwechsel und einer neuen Sicht auf das eigene Leben können die Künste anregen. So kann der Dialog und die Auseinandersetzung mit Kunst und Künstlern am Beginn der Fastenzeit neue Impulse sezten und das Begehen neuer Wege zeigen. Im Jahr des Reformationsgedenkens soll der künstlerische Schwerpunkt von "Wort - Schrift - Gebet" ausgehen. Der Künstler Jörg Frank wird Schrifttafeln zum Vaterunser ausstellen, und die biblischen Texte werden aus der Computerbibel verlesen, die während der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 entstanden ist.

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Förderverein Autobahnkirche St. Paul lädt hiermit Interessierte zu diesem Ex periment "Aschermittwoch mit Künstlern" herzlich ein.

    weitere Informationen


2. März 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


3. März 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


6. März 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


16. März 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Latein

Lateinsprachige Philosophie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam mittelalterliche Philosophie an lateinischen Originaltexten lesen und besprechen.

Termine: 19.1.; 2.2.; 23.2.; 16.3.; 30.3.; 20.4.; 4.5.; 1.6.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Teilnahme: 5,00 € / Studierende frei.

    weitere Informationen


17. März 2017 :: 19 - 21 Uhr

Fremde - Heimat : Alter Orient

Auf der Suche nach Ninive - Wie Europa seine Wurzel wieder entdeckte

PD Dr. Elisabeth von der Osten-Sacken (Marburg/Lahn)

Ninive, die Hauptstadt Assyriens auf dem Höhepunkt seiner Macht war eine höchst beeindruckende Stadt, die durch die Bibel auch In Europa immer bekannt blieb. Ninive liegt am Tigris, ursprünglich gegenüber von Mossul, das sich heute rund um das antike Stadtgebiet ausgedehnt hat. Die Lokalisierung war zunächst unsicher, obwohl bereits C. Niebuhr (1733-1815) unter dem Namen Nunia die tatsächliche Lage beschrieb. Ninive, das schon vorher eine wichtige Stadt war, wurde von Sanherib (704 . 681) zur Hauptstadt gemacht, und in diesem Zusammenhang neuangelegt und vergrößert. H. A. Layard entdeckte in Ninive die Bibliothek Assurbanipals mit über 20 000 Tontafeln. Sie befindet sich heute im Britischen Museum in London. Unter anderem wurden die ersten Teile des Gilgameš-Epos hier gefunden Wie in allen assyrischen Hauptstädten existieren zwei Zitadellen: 1. Die wichtigste beherbergte die Königsresidenz - heute Kuyunjik, erhebt sich 25-30 m über der Umgebung und ist ca. 45 ha groß. Hier wurden zwei Paläste ausgegraben, der Palast Sanheribs, dem dieser den Namen „Palast ohne Gleichen“ gab, und der Palast Assurbanipals (668 - 631 v. Chr.), des letzten bedeutenden Assyrerherrschers. Die reiche Ausstattung mit Reliefs beider Paläste befindet sich zum Teil in London im Britischen Museum, zum Teil noch vor Ort. 2. Die zweite diente als Arsenal und häufig auch als Thronfolgerresidenz – heute Nebi Yunus. Sie ragt 15 m auf und ist 15 ha groß. Auf der zweiten Zitadelle werden die Ausgrabungen durch die Jona-Moschee behindert, die über dem (angeblichen) Grab des biblischen Propheten errichtet wurde. Dort sind lediglich einige Mauerzüge des Arsenals mit aus einzelnen Blöcken zusammengesetzten Lamassufiguren freigelegt worden. Zu Ninive gehörten auch zahlreiche Parkanlagen und Gärten, teils innerhalb, teils außerhalb der Stadtmauern. Angrenzend an die beiden Paläste sollen sich Parkanlagen befunden haben, von denen die am Südwestpalast Sanheribs von S. Dalley als "Hängende Gärten" angesprochen werden. Dafür und für die Versorgung der Stadtbewohner ließ Sanherib umfangreiche Wasserbauten errichten.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


18. März 2017 :: ab 9.00 Uhr

VHS

Deutschprüfung A1-Zertifikat

Nur für angemeldete Kursteilnehmer.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


22. März 2017 :: 19.00 - 21.00 Uhr

VHS zu Gast

Literatur Aktuell

Referenten: Wilma Keith-Caspari und Petra Görtz

An zwei Abenden, einer im Herbst und dem zweiten im Frühjahr,sollen Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt vorgestellt werden. Auch Teilnehmer/innen können Bücher zur gemeinsamen Besprechung vorschlagen.

Termine: Dienstag, 22.11.2016 und Mittwoch, 22.03.2017

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Einzelveranstaltungen, Kosten: jeweils 3,00 EUR; Kurs-Nr. 17/42

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


22. März 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden. In dieser Sitzung wird René Descartes vorgestellt (Discours de la méthode, Abschnitt 4).

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


23. März 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


24. März 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


25. März 2017 :: ab 17.00 Uhr

Informationsveranstaltung

Information - Begegnung - Integration

"Information - Begegnung - Integration": Unter diesem Motto findet in Bernkastel-Kues eine Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlinge statt. Ziel ist der Austausch von Informationen über die Situation der Flüchtlinge und die Erfolge der Integration.

Ort: Güterhalle Alter Bahnhof Kues, Bahnhofstraße, 54470 Bernkastel-Kues

Informationsveranstaltung für Einheimische und Flüchtlinge.

    weitere Informationen


29. März 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


30. März 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Latein

Lateinsprachige Philosophie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam mittelalterliche Philosophie an lateinischen Originaltexten lesen und besprechen.

Termine: 19.1.; 2.2.; 23.2.; 16.3.; 30.3.; 20.4.; 4.5.; 1.6.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Teilnahme: 5,00 € / Studierende frei.

    weitere Informationen


31. März 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

fremd sein

Der Fremde - Gleichgültigkeit bis zum Tode?

Dr. Frieder Schwitzgebel (Nierstein)

Kann Gleichgültigkeit ein konsequenter Lebensentwurf sein? 1942 veröffentlicht Albert Camus seine in Algerien spielendende Erzählung Der Fremde. Der Ich-Erzähler berichtet in unbeteiligter Haltung über sein Leben. Ein lächerlicher Zufall hatte ihn zum Mörder gemacht. Den Prozess, der mit einem Todesurteil endet, verfolgt Meursault, als würde im Gerichtssaal über einen ihm fremden Menschen verhandelt. Der Fremde erschien zeitgleich mit Camus' philosophischem Essay Der Mythos des Sisyphos. Wie dieser hat er die Absurdität unserer Existenz zum Thema. Auf provozierend distanzierte Weise stellt Camus die Frage, ob die einzig mögliche Solidarität der Menschen die zwischen Fremden ist.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


           

April

 

2. April 2017 :: 11.00 Uhr

Laudatio zur Ausstellungseröffnung

"Gefärbte Stille"

Laudator: Dr. Matthias Vollet

Die Ausstellung im Cusanus Geburtshaus zeigt Werke der Künstlerin Stefanie Ahlbrecht. Ihre Arbeiten sind geprägt von exotischen Pflanzen aus verschiedenen Botanischen Gärten in Deutschland. Die Künstlerin über ihr Werk: "Mit der künstlerischen Umsetzung der gezähmten Vegetation ist mir ein neuer Spannungsbogen von der Natur zur Kunst geglückt. Gemälde von expressivem Blattgrün bilden das Herzstück meiner Arbeiten. Meine Impulse kommen aus verschiedenen Botanischen Gärten Deutschlands. Geprägt durch meine langen Auslandsaufenthalte vorwiegend in der arabischen Welt, in der die von gleißender Sonne durchglühten Palmen oft das hoffnungsvolle Leben spendende Grün in einem sonst menschenfeindlichen Umfeld sind, habe ich eine Vorliebe und ein waches Gespür für exotisch anmutende Darstellungen gefunden. So sind Botanische Gärten für mich mehr als Oasen der Ruhe, sie sind zugleich Orte des Fernwehs und der Sehnsucht und eine unerschöpfliche sinnliche Quelle künstlerischer Gestaltung. Meine Bilderwelt spiegelt meine ganz persönliche Wahrnehmung. Die gezähmte Natur, angelegt von Menschenhand, versuche ich üppig, kraftvoll, wild, ungeordnet, vielfältig und ebenso sensibel wiederzugeben."

Ort: Cusanus Geburtshaus, Bernkastel-Kues

    weitere Informationen


3. April 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Wissenschaftl. Arbeitskreis

Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin

Leitung: Dr. Matthias Vollet, August Herbst

Der Arbeitskreis befasst sich mit Fragen der Geschichte der Medizin und ihrer Theorie, und mit der Geschichte und mit gegenwärtigen Fragestellungen der Ethik in der Medizin.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Anmeldung erbeten unter     info@kueser-akademie.de oder telefonisch 06531 973 42 88

    weitere Informationen


3. April 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


4. April 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

fremd sein

Der fremde Nächste. Beispiele aus der klassischen Antike

Dr. Wolfram Brinker (Mainz)

Dass Menschen einander fremd sind und sich deswegen um sich selbst und um das Ihre fürchten, ist keine Erfahrung, die erst die Gesellschaften unserer Tage machen. In der griechischen und lateinischen Antike ist vielmehr diese, gegenwärtig gern als zerstörerisch empfundene, Erfahrung Auslöserin gründlichen Nachdenkens gewesen. Aus den Werken etwa Homers, Platons oder Vergils können daher manche gewichtige Zeugnisse dafür angeführt werden, dass wohl gerade die Erfahrung des Fremden dann erst wirklich als Krise einer menschlichen Gesellschaft bezeichnet werden darf, wenn sie als eine Begegnung des Menschen mit sich selbst begriffen wird.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


6. April 2017 :: 19 - 21 Uhr

Fremde - Heimat : Alter Orient

Das "Uruk World System" - Globalisierung im späten 4. Jahrtausend v.Chr.

PD Dr. Elisabeth von der Osten-Sacken (Marburg/Lahn)

Globalisierung meint die über territorial definierte Räume hinausgehende, tendenziell weltweite Ausweitung von wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Praktiken. Die Frage, ab welchem Zeitpunkt man von Globalisierung sprechen kann, ist umstritten. Dazu gibt es drei unterschiedliche Ansätze: 1. Globalisierung sei ein ganz neues Phänomen, das in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden sei. 2. Globalisierung habe im 15. Jahrhundert mit der europäischen Expansion über die ganze Welt begonnen. 3. Globalisierung sei ein uralter Trend, dieser Integrationsprozess sei so alt wie die Menschheit. In Zusammenhang im dem Alten Orient ist nur letztere These sinnvoll anzuwenden. Historisch werden mehrere Wellen der Globalisierung unterschieden, historische Phasen der Zunahme der internationalen Verflechtung, die immer gefolgt waren von Phasen der Verflechtungsabnahme. Als Ursachen der Verflechtungszunahme gelten 1. bedeutende technische Innovationen; Produktionstechnik, Verkehrstechnik, Kommunikationstechnik; 2. eine Expansion, die Gebiete mit ihren Lagerstätten und fruchtbaren Böden für das Zentrum "erschloss", 3. (außen)handelspolitische Entscheidungen Bereits in der Urukzeit, in der zweiten Hälfte des 4. Jahrtausends v. Chr. lässt sich eine weiträumige Verflechtung im Vorderen Orient nachweisen, die in der Literatur auch mit dem Begriff "Uruk world system" beschrieben wird.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


8. April 2017 :: ab 9.00 Uhr

Integra / NEWO

Deutschprüfung Integrationskurse

Nur für angemeldete Kursteilnehmer.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eine Veranstaltung der Newo-Spachschule und des INTEGRA e.V. in der Kueser Akademie.

    weitere Informationen


11. April 2017 :: 20.00 - 22.00 Uhr

Literarische Wanderung

Christian Morgenstern-Vollmondwanderung

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Das Mondschaf weiß den Vollmond zu schätzen - wir begeben uns mit Hilfe von Christian Morgenstern auf seine Spur.

Startort: Karlsbader Platz, Bernkastel-Kues

Kosten: 9,00 € pro Person. Zahlung zu Beginn der Wanderung.

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte; VHS-Kurs-Nr. 17/15. Wir bitten um Ihre Anmeldung bei der Kueser Akademie: tel.: 06531-9734288 Email:     info@kueser-akademie.de

    weitere Informationen


12. April 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


19. April 2017 :: 19 - 20 Uhr

Kurgastvorträge

Nikolaus von Kues und die Entlarvung einer Fälschung

n.n.

Nikolaus von Kues, Lorenzo Valla und die Konstantinische Schenkung. Gefälscht wird nicht erst seit kurzem, sondern schon lange (wenn nicht schon seit immer). Eine der berühmtesten und folgenreichsten Fälschungen war die sogenannte Konstantinische Schenkung, eine auf das vierte Jahrhundert rückdatierte Urkunde, mit der im 9. Jahrhundert der Anspruch auf die Herrschaft des Papstes im westlichen Teil des Römischen Reiches behauptet wurde - nämlich als eine Schenkung des Kaisers Konstantin an den Papst. Im 15 Jahhundert wiesen Nikolaus von Kues und Lorenzo Valla mit verschiedenen Methoden nach, dass es sich um eine Fälschung handelte.

Ort: Kurgastcentrum, Kueser Plateau

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


20. April 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Latein

Lateinsprachige Philosophie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam mittelalterliche Philosophie an lateinischen Originaltexten lesen und besprechen.

Termine: 19.1.; 2.2.; 23.2.; 16.3.; 30.3.; 20.4.; 4.5.; 1.6.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Teilnahme: 5,00 € / Studierende frei.

    weitere Informationen


27. April 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


27. April 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


28. April 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


28. April 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Arbeitskreis Philosophie und Technik

Philosophie und Technik

Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf)

Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Termine: Fr. 24.02.; Fr. 28.04.; Fr. 30.06.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2.Etage

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel und dem Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN e.V.) Eine Kooperation der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte mit: Forum Philosophie & Wirtschaft e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Philotec der Fachhochschule Düsseldorf (Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz).

    weitere Informationen


29. April 2017 :: 16.00 - 19.00 Uhr

Literarische Wanderung

Literarische Walpurgis-Wanderung

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am Tag vor der Walpurgisnacht wollen wir uns das Terrain um Bernkastel herum zu Fuß ansehen und mit literarischer Hilfe nach Hexenplätzen suchen.

Startort: Karlsbader Platz, Bernkastel-Kues

Kosten: 9,00 € pro Person. Zahlung zu Beginn der Wanderung.

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte; VHS-Kurs-Nr. 17/16. Wir bitten um Ihre Anmeldung bei der Kueser Akademie: tel.: 06531-9734288 Email:     info@kueser-akademie.de

    weitere Informationen


           

Mai

 

8. Mai 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


11. Mai 2017 :: 19 - 20 Uhr

Vortrag

Nikolaus von Kues und die Kunst

Prof. Dr. Wolfgang Ch. Schneider (Bernkastel-Kues)

weitere Angaben zum Vortrag folgen noch.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


17. Mai 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


18. Mai 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


18. Mai 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

VHS zu Gast

Spanische Lektüre

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Wir wollen gemeinsam ein wichtiges Werk der spanisch-sprachigen Literatur lesen und besprechen. Das Werk wird am ersten Kursabend ausgemacht.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kosten für den Kurs: 40,00 € / VHS-Kurs-Nr. 16/105.

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


18. Mai 2017 :: 19.00 Uhr

Vortrag in Wittlich

"Die Unruhe der Welt: Peter Wust als Deuter der Moderne"

Pfarrer Dr. Marc Röbel (Stapelfeld)

Das Unruhe-Thema ist ja ein wichtiges Motiv für Wust, der damit einen Nerv seiner (und unserer) Zeit getroffen haben dürfte. Der Vortrag führt in das Leben und Denken des christlichen Philosphen ein und fragt nach seiner Aktualität im 21. Jahrhundert.

Ort: Peter-Wust-Gymnasium, Koblenzer Str. 56, Wittlich

Eine gemeinsame Veranstaltung des Vereins der Freunde und Förderer des Peter Wust Gymnasiums in Kooperation mit der Kueser Akademie für europäische Geistesgeschichte, Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


 

19. Mai 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


27. Mai 2016 :: 16 - 20 Uhr

Literarische Wanderung

Cusanus-Weinlagen-Wanderung

Leitung: Dr. Matthias Vollet und Frau W. Gordon.

Nikolaus von Kues hat 1458 das "St. Nikolaus-Hospital", auch bekannt als "Cusanusstift", gegründet. Es ist das am längsten bestehende Altersheim und wohl eine der ältesten noch existierenden Stiftungen Europas. Diese Langlebigkeit ist nicht zuletzt damit zu erklären, dass die wirtschaftliche Grundlage der Stiftung Weinberge waren, die bis heute im Besitz des Stifts sind. Die Weine des Stiftes gehören zu den besten der Mosel. Die Wanderung führt durch die "Cusanus-Weinlagen" auf der rechten Moselseite bei Bernkastel, Graach und Wehlen. Dabei werden an den Stationen der verschiedenen Weinlagen kurze Informationen zu Cusanus und dem Wein gegeben sowie kurze, den Wein betreffende Passagen aus dem Werk des Cusanus vorgestellt - und natürlich gibt es in jeder Lage ein Glas zur Probe!

Startpunkt: Karlsbader Platz, Bernkastel-Kues.

Teilnahme 14,00 € pro Person. Zahlung zu Beginn der Wanderung.

In Zusammenarbeit mit der VHS Bernkastel-Kues. Wir bitten um Ihre Anmeldung bei der Kueser Akademie: tel.: 06531-9734288 Email:     info@kueser-akademie.de

    weitere Informationen


           

Juni

 

1. Juni 2017 :: 19 - 20 Uhr

Vortrag

Marx und Aristoteles über Reichtum

Prof. Dr. Klaus-Dieter Eichler,

Der erste Band des Kapitals von Karl Marx beginnt mit dem Satz: "Der Reichtum der Gesellschaften, in welchen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine 'ungeheure Warensammlung', die einzelne Ware als seine Elementarform." Marx unterstellt mit dieser Feststellung, dass die Kategorie des Reichtums in nichtkapitalistischen Gesellschaften auf eine andere Art und Weise erscheint und begrifflich bestimmt wird als in kapitalistischen. Zu dieser Einsicht führten ihn u.a. seine intensive Beschäftigung mit der Antike und die Lektüre der aristotelischen Schriften. Diesen Spuren der Aristoteleslektüre möchte ich durch einen Vergleich der Marxschen und der Aristotelischen Bestimmungen des Reichtums nachgehen.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


2. Juni 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Internationales Doktorandenkolloquium

Gott und die Welt in Szene gesetzt

Susann Kabisch (Hildesheim)

Gott und die Welt in Szene gesetzt: Inszenierung als Erkenntnisweg bei Nikolaus von Kues Die vielen methodischen Bemerkungen, mit denen Nikolaus von Kues (1401-1464) innerhalb seiner Schriften deren Vorgehensweise reflektiert, offenbaren seine Aufmerksamkeit für die Prozesshaftigkeit und Situationsgebundenheit des menschlichen Denkens. Cusanus begreift Erkennen als eine Praxis. In Entsprechung dazu setzen seine Texte den individuellen Mitvollzug der Adressaten voraus und regen dazu an. Die verschiedenen Aspekte der cusanischen Schreibpraxis laufen zusammen im Begriff der Inszenierung. Dieser findet sich nicht bei Cusanus selbst, er kann aber einen neuen Blick auf die Besonderheit wie den inneren Zusammenhang seines Werkes eröffnen und zudem dessen Aktualität hervortreten lassen. Anhand einer Cusanus-Lektüre unter dem Blickwinkel eines neuen Begriffs der Inszenierung erweist sich darüber hinaus dessen Potential als ein Schlüsselbegriff philosophischer Lektürepraxis.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2.Etage

Teilnahme nur mit Anmeldung.

 

    weitere Informationen


8. Juni 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Wissenschaftl. Arbeitskreis

Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin

Leitung: Dr. Matthias Vollet, August Herbst

Der Arbeitskreis befasst sich mit Fragen der Geschichte der Medizin und ihrer Theorie, und mit der Geschichte und mit gegenwärtigen Fragestellungen der Ethik in der Medizin.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Anmeldung erbeten unter     info@kueser-akademie.de oder telefonisch 06531 973 42 88

    weitere Informationen


12. Juni 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


14. Juni 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


16. Juni 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

fremd sein

Darf man über das Fremdsein lachen: Sam Selvon The Lonely Londoners.

Prof. Dr. Anja Müller-Wood (Mainz)

Sam Selvons The Lonely Londoners (1956) ist einer der ersten Romane, der das Leben karibischer Migranten im London der 1950er Jahre aufzeichnet, wobei er schonungslose Sozialkritik mit aufsässigem Humor verknüpft. In seinem tabubrechenden episodenhaften Roman spürt Selvon, selbst tamilisch-trinidadischer Herkunft, den oft schmerzhaften Erfahrungen und widersprüchlichen Befindlichkeiten seiner Anti-Helden nach und verbindet dabei deren mit kreolischen Versatzstücken angereicherte mündliche Berichte und Reflektionen mit modernistischen Erzählstrategien. Inhaltlich wie auch ästhetisch innovativ, wirft The Lonely Londoners somit nicht zuletzt die höchst brisante Frage auf, ob die Erfahrung des Fremdseins auf humorvolle Weise verhandelt werden kann - ob man über das Fremdsein lachen darf.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


22. Juni 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


22. Juni 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


 

23. Juni 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


23. Juni 2017 :: 19.30 Uhr

Lyrik und Wein

Lyrik im Weingut - bei Kerpen in Wehlen

Fareed Yaghi und Dr. Matthias Vollet

Der in seiner syrischen Heimat auch durch das Fernsehen bekannte Dichter Fareed Yaghi musste vor der Verfolgung durch das Assad-Regime fliehen. Er trägt eigene lyrischen Texte auf arabisch vor und lässt so etwas von der Melodie und dem Rhythmus ihrer Sprache erklingen. Dr. Matthias Vollet verleiht der deutschen Übersetzung seine Stimme und ausgesuchte Weine runden den Abend ab.

Ort: Weingut Kerpen, Uferallee 6, in Bernkastel-Wehlen.

Eintritt frei. Wir bitten Sie um eine Spende.

Bitte melden Sie sich an unter Tel.: 06531-9734288 oder E-Mail an: info@kueser-akademie.de

Eine Kooperation der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der VHS Bernkastel-Kues

    weitere Informationen


30. Juni 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Arbeitskreis Philosophie und Technik

Philosophie und Technik

Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf)

Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Termine: Fr. 24.02.; Fr. 28.04.; Fr. 30.06.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2.Etage

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel und dem Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN e.V.) Eine Kooperation der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte mit: Forum Philosophie & Wirtschaft e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Philotec der Fachhochschule Düsseldorf (Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz).

    weitere Informationen


           

Juli

 

3. Juli 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


5. Juli 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

fremd sein

Romantik und Orientalismus

Dr. Martin Genetsch

Weitere Informationen zum Vortrag folgen noch.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


19. Juli 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


20. Juli 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


26. Juli 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


27. Juli 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


28. -30. Juli 2017 ::

Deutsch-Italienischer Cusanus Kongress

Natur und Geist in der Philosophie des Nikolaus von Kues

Organisiert von Gianluca Cuozzo (Turin) und Harald Schwaetzer (Bernkastel-Kues).

Nikolaus von Kues gilt als einer der Vordenker moderner Naturwissenschaft, als ein Vertreter einer neuzeitlichen Geistmetaphysik und schließlich ein Philosoph, welcher den Menschen als kreatives Wesen versteht.

In den letzten Jahren wird die gegenwärtige Epoche als Anthropozän bezeichnet. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass das Wirken des Menschen die Existenz der Erde bedroht und zerstört. Nikolaus von Kues steht am Anfang derjenigen Zeit, welche die Ausbildung einer Technik, die den Menschen in diese Lage versetzt hat, begründet. Bei aller Betonung der positiven Hochschätzung der menschlichen Möglichkeiten – auch der technischen – bietet das Zusammenspiel von Geistlehre, Naturverständnis und Anthropologie bei Cusanus doch bereits wesentliche Hinweise auf ein verantwortetes Umgehen des Menschen mit seinen Möglichkeiten. Aus Sicht der cusanischen Philosophie bedürfen die Probleme, die das 21. Jahrhundert zu lösen haben wird, nicht nur einer technischen Herangehensweise, sondern sie erfordern einen Sinneswandel des Einzelnen, der Gemeinschaften und Gesellschaften.

Aus diesem Grunde wird sich der Kongress mit Natur und Geist in der Philosophie des Nikolaus von Kues, aber auch innerhalb der von ihm rezipierten wie beeinflussten Strömungen beschäftigen.

Ort: Bernkastel-Kues

Weitere Informationen und das Programm der Tagung folgen.

In Verbindung mit dem internationalen Klaus-Reinhardt-Institut, der italienischen Cusanus-Gesellschaft und dem Institut für Philosophie der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues Internationaler Beirat: Kazuhiko Yamaki (Tokyo), Claudia D’Amico (Buenos Aires), Joao M. André (Coimbra).

    weitere Informationen


           

August

 

2. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


2. August 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


3. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


7. August 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


9. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


9. August 2017 :: Beginn 20.00 Uhr

Jahrhundertschauspieler

Verdacht (Hitchcock, Oscarprämiert)

mit Joan Fontaine (* 1917)

Schwieriger als das Leben ist nur die Liebe - im Film "Verdacht" keimt in einer jungen Ehefrau die Vermutung auf, dass ihr junger strahlender Gatte, nachdem er sich als Spieler herausgestellt hat, auch ein Mörder sein könnte. "Verdacht" (1941) von A. Hitchcock mit Joan Fontaine (*22. Oktober 1917) und Cary Grant. Joan Fontaine erhielt für diesen Film 1942 den Oscar als beste Hauptdarstellerin.

Ort: Mosel-Kino, Schanzstraße 12, 54470 Bernkastel-Kues

Eintritt: 7 €

 

    weitere Informationen


10. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


15. August 2017 :: 19.00 Uhr

VHS / Lichtbildvortrag

Ein Gefühl von Heimat

Referent: Andreas Weinand

Kindheit und Jugend. Die Suche nach Identität und Ausdruck. Das Spannungsfeld von Natur und Kultur. Entlang dieser Themen erforscht Andreas Weinand mit seiner persönlichen, die Wirklichkeit befragenden Photographie das Leben. Beginnend mit Bildern aus Kues, die am Anfang seines Studiums an der Essener Folkwangschule in den frühen 80er Jahren entstanden sind, bis zu aktuellen Arbeiten, gibt die Bildpräsentation einen Einblick in die Entwicklung seines Werkes. Biographie Andreas Weinand (geb. 1958 in Rheine / Westfalen) lebt als Photokünstler in Berlin. Er studierte Photographie an der GHS Essen (Folkwang), mit Examen im Jahre 1990. Seine Arbeit beschäftigt sich vorrangig mit der Darstellung persönlicher Identitäten. Seine Photographie ist in umfangreichen internationalen Ausstellugen wie dem Brandts Museet for Fotokunst (Odense, Dänemark), Contretype (Brüssel, Belgien), Gallery 44 (Toronto, Kanada), Gallery Fotoimage (St. Petersburg, Russland), Matèria Gallery (Rom, Italien) und dem Museum für Photographie Braunschweig ausgestellt worden. Seine Bilder sind in öffentlichen Sammlungen wie dem Bauhaus Archiv, Dessau; dem Brandts Museet for Fotokunst, Odense; Contretype, Brüssel; dem Ruhrlandmuseum und dem Museum Folkwang, Essen vertreten. 2007 Berufung in die Deutsche Fotografische Akademie

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Kurs-Nr.: V17/06; Eintritt 5,00 €

Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


16. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


16. August 2017 :: Beginn 19.30 Uhr

Jahrhundertschauspieler

"Krieg und Frieden" (King Vidor)

mit Mel Ferrer (* 1917)

Schwieriger als das Leben ist nur die Liebe - im Film "Krieg und Frieden" durchdringen sich die Schlachtfelder der Politik und Liebe, bis am Ende wenigstens ein Paar gemeinsam in die Zukunft geht. "Krieg und Frieden" (1956) von King Vidor mit Mel Ferrer (* 25. August 1917) als Fürst Andrej Bolkonski sowie Audrey Hepburn (damals Ehefrau von Ferrer) und Henry Fonda nach dem Roman von Leo Tolstoi.

Ort: Mosel-Kino, Schanzstraße 12, 54470 Bernkastel-Kues

Eintritt: 9 € (Überlänge)

 

    weitere Informationen


17. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


23. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


23. August 2017 :: Beginn 20.00 Uhr

Jahrhundertschauspieler

Kiss me, stupid (Billy Wilder)

Dean Martin (* 1917)

Schwieriger als das Leben ist nur die Liebe - in "Küss mich, Dummkopf" wird aus dem Kampf um Liebe der vorigen Filme dieses kleinen Festivals eine Komödie mit Slapstick und Starkultparodie, in der das Zappeln nach Geld und Vergnügen auf den Arm genommen wird. "Kiss me, stupid" (1964) von Billy Wilder mit Dean Martin (* 7. Juni 1917) und Kim Novak.

Ort: Mosel-Kino, Schanzstraße 12, 54470 Bernkastel-Kues

Eintritt: 7 €

 

    weitere Informationen


24. August 2017 :: 12.00-13.30 Uhr

VHS Lektürekurs

Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Dr. Matthias Vollet

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B) dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 0,00 €

Kurs-Nr.: K 17/72. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


25. August 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


29. August 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


30. August 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (3)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 30.08.; 27.09.; 02.11.; 30.11.; 18.01.2018; 15.02.; 19.04.; 17.05.; 13.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 45 € (9 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/87

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


31. August 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieris "Göttliche Komödie" gehört zu den bekanntesten und großartigsten Werken der Europäischen Literatur.  Im Lektürekreis lesen wir gemeinsam das Werk und versuchen, es uns zu erschließen. Textgrundlage ist die neue Übersetzung von Hartmut Köhler (Reclam). In der Sitzung werden voraussichtlich die Gesänge 25-27 des Paradiso gelesen. Termine: 31.08.; 05.10.; 07.12.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 25 € (3 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/88

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


           

September

 

7. September 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Wissenschaftl. Arbeitskreis

Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin

Leitung: Dr. Matthias Vollet, August Herbst

Der Arbeitskreis befasst sich mit Fragen der Geschichte der Medizin und ihrer Theorie, und mit der Geschichte und mit gegenwärtigen Fragestellungen der Ethik in der Medizin.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Anmeldung erbeten unter     info@kueser-akademie.de oder telefonisch 06531 973 42 88

    weitere Informationen


11. September 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


26. September 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

Fremde - Heimat : Alter Orient

Schreiben und Lesen (Vom Ordnen der Welt): "Wissenschaft und Magie im Alten Orient"

Elisabeth von der Osten-Sacken (Marburg).

Schreiben und Lesen (Vom Ordnen der Welt): "Wissenschaft und Magie im Alten Orient" Die Idee, dass Sprachunterschiede die Kognition beeinflussen, ist schon alt; in Deutschland vertraten sie vor allem Johann Gottfried Herder (1744-1803) und Wilhelm von Humboldt (1767-1835). Die zugrundeliegende Idee lautet: Wenn Menschen grundverschieden sprechen, dann denken sie auch unterschiedlich. Für diese These gibt es mittlerweile auch fundierte Anhaltspunkte. Neuere Forschungen zeigen, dass auch die Fähigkeit zu scheiben und zu lesen unser Denken entscheidend beeinflusst, bis hin zu Aktivitäten in bestimmten Hirnarealen. Vor diesem Hintergrund wird die Erfindung der Schrift zu einem bedeutenden Schritt in der Entwicklung der menschlichen kognitiven Fähigkeiten. Im Alten Orient können wir die Einführung der Schrift von ihren bildhaften Vorformen bis hin zur Entwicklung einer Buchstabenschrift verfolgen. Anhand von Materialien, die u.a. zum Erlernen des Schreibens benutzt wurden, kann man feststellen, wie die Welt im Alten Orient strukturiert wurde. Das Denken des altorientalischen Menschen, das sein Weltbild bestimmte, lässt sich auch anhand angewandter magischer Praktiken darstellen. Daran kann man Ähnlichkeiten und Unterschiede zu unseren heutigen Vorstellungen deutlich machen.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


27. September 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (3)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 30.08.; 27.09.; 02.11.; 30.11.; 18.01.2018; 15.02.; 19.04.; 17.05.; 13.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 45 € (9 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/87

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


28. September 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik. Wenn der Text im laufenden Kurs abgeschlossen wird, suchen die Teilnehmer gemeinsam einen neuen Text aus.

Termine: 28.09; 12.10.; 26.10.; 23.11.; 14.12.; 25.01.2018; 22.02.; 22.03.; Fr. 27.04.; Do. 24.05.; Mi. 20.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 55 € (11 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/86

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


29. September 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


29. September 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Arbeitskreis Philosophie und Technik

Philosophie und Technik

Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf)

Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Termine: Fr. 24.02.; Fr. 28.04.; Fr. 30.06. Fr. 29.09.; Fr. 24.11.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2.Etage

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel und dem Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN e.V.) Eine Kooperation der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte mit: Forum Philosophie & Wirtschaft e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Philotec der Fachhochschule Düsseldorf (Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz).

    weitere Informationen


           

Oktober

 

2. Oktober 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


4. Oktober 2017 :: Fällt aus!

Kurgastvorträge

Muss leider ausfallen!

Dr. Matthias Vollet

Nicolaus Cusanus hat Zeit seines Lebens energisch für eine Reform der Kirche und ihrer Glieder gestritten: als Autor mit seinem ersten großen Werk "De Concordantia Catholica" und seinem Spätwerk "Reformatio Generalis", als Kirchenmann und -politiker nicht nur während seiner Legationsreise und als Bischof und Kardinal. In seinen Werken selbst lassen sich Aussagen finden, die sich (zunächst) protolutherisch anhören ("sola fide"). Schließlich ist er Jahrzehnte nach seinem Tod von einem lutherischen Autoren, Johannes Kymeus, mit einem Werk bedacht worden (Des Bapstes Herkules wider die Deutschen). Dies alles berechtigt, über Cusanus als einen (der vielen) Vorläufer der Reformation nachzudenken.

Ort: Kurgastzentrum, Kueser Plateau

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    Fällt aus


5. Oktober 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!! Termine: 31.08.; 05.10.; 07.12.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 25 € (3 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/88

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


10. Oktober 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

fremd sein

Herzog Ernst in der Fremde

Prof. Dr. Uta Stroemer-Caysa

Der Vortrag beschäftigt sich mit einem im Mittelalter sehr beliebten und nachträglich ins Lateinische übersetzten Text, in dem in deutscher Fürst vor den Widersprüchen der heimischen Politik kapitulieren muß, ins Heilige Land fliehen muß, dort aber erst einmal nicht ankommt - sondern bei Kranichmenschen und solchen mit drei Augen. Für die deutsche Landespolitik wird das am Ende ein Gewinn sein, aber dazu muß man zuerst einen König überlisten.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

    weitere Informationen


11. Oktober 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

Fremde - Heimat : Syrien

Geschichte Syriens III: Von der Osmanischen Eroberung bis zum Beginn des Bürgerkrieges, 1516/1517-2011

PD Dr. Klaus-Peter Todt

1516 eroberte Sultan Selim I. in einem relativ unblutigen Feldzug zunächst Syrien und dann im folgenden Jahr Ägypten. Syrien blieb nun für mehr als vierhundert Jahre Bestandteil des Osmanischen Reiches. Vor allem durch Napoleon Bonapartes Feldzug nach Palästina und Syrien im Frühjahr 1799 geriet der Nahe Osten in das Fadenkreuz der europäischen Groß- und Kolonialmächte. Während Frankreich als Schutzmacht der römisch-katholischen und der mit Rom unierten Christen, vor allem der Maroniten des Libanon, 1860 militärisch in Syrien intervenierte, unterstützte Russland die orthodoxen Christen des Nahen Ostens. Erst gegen Ende der osmanischen Zeit kam langsam und zunächst nur in intellektuellen Kreisen ein arabischer Nationalismus auf, der die Gründung eines von Istanbul unabhängigen arabischen Staates erstrebte. Großbritannien versprach Arabern und Juden während des Ersten Weltkrieges die Erfüllung ihrer nationalen Träume, um sie zum Aufstand gegen die osmanische Herrschaft aufzustacheln, teilte aber hinter dem Rücken der einheimischen Bevölkerung im Sykes-Picot-Abkommen mit Frankreich den Nahen Osten in zynischer Weise in Einflusssphären auf. Gegen den erklärten Willen der syrischen Bevölkerung errichtete Frankreich nach dem Ersten Weltkrieg unter Einsatz brutaler militärischer Gewalt seine als Völkerbundsmandat getarnte Kolonialherrschaft über Syrien. 1938/1939 verschacherte Frankreich den Sandschak von Alexandrette an die Türkei. 1941 besetzten britische Truppen nach einem kurzen Krieg mit den Vichy-französischen Streitkräften Syrien. Erst 1946 erhielt das Land seine Unabhängigkeit. 1970 putschte sich der alawitische Luftwaffenchef Hafiz al-Asad an die Macht und errichtete ein diktatorisches Regime, das sich unter seinem jüngeren Sohn Baschar bis heute in Teilen des Landes behaupten konnte. 1948, 1967 und 1973 war auch Syrien von den Kriegen zwischen den arabischen Staaten und Israel betroffen.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


12. Oktober 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik. Wenn der Text im laufenden Kurs abgeschlossen wird, suchen die Teilnehmer gemeinsam einen neuen Text aus.

Termine: 28.09; 12.10.; 26.10.; 23.11.; 14.12.; 25.01.2018; 22.02.; 22.03.; Fr. 27.04.; Do. 24.05.; Mi. 20.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 55 € (11 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/86

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


14. Oktober 2017 :: 10.00-18.00 Uhr

VHS Kurs

Ein fotographischer Spaziergang

Andreas Weinand

Über die Fotografie ins Gespräch kommen. Lernen, Momente als Bilder zu erkennen und entsprechend der eigenen Absicht zu fotografieren. Dieses Seminar sensibilisiert für die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten in der jeweiligen Aufnahmesituation.

Sehen und Deuten. Fotografieren ist ein komplexer Vorgang. Schritt für Schritt lernen sie die einfachen, aber elementaren Handlungsweisen im Moment des Fotografierens kennen. Wir machen eine Wanderung und Sprechen über die vielfältigen fotografischen Potenziale. Fotografieren Blicke in die Landschaft, Details und Stimmungen. Pro Personen werden nur 5 Bilder aufgenommen. Das bedeutet eine Konzentration auf das Wesentliche. Ihre persönlichen Gestaltungsabsichten vor Ort werden herausgefordert und im Ergebnis erkennbar.

Ab 14.30 Uhr besprechen wir die Bildergebnisse in der VHS und formulieren eine Perspektive für die Zukunft.

Dieses Seminar richtet sich an Fotografen sowie engagierte Amateure.

Bitte bringen Sie das Benutzerhandbuch Ihrer Digitalkamera mit. Wer möchte, kann ein Stativ verwenden.

Bitte beachten Sie unbedingt die aktuelle Wetterlage und bringen eigene Verpflegung (Essen und Trinken) mit. Auch im Regen lassen sich tolle Aufnahmen machen.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Stock

Eintritt 45,00 €

Kurs-Nr.: K 17/100. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


14. Oktober 2017 :: 16 - 19 Uhr

Literarische Wanderung

Napoleon-Wanderung in Kesten

Leitung: Dr. Matthias Vollet.

Napoleon soll 1814 in Kesten übernachtet haben. Auf einer Wanderung auf dem Napoleonweg, der sich oberhalb von Kesten durch Weinberge und bewaldete Abschnitte zieht, soll der zur literarischen Figur gewordene Napoleon wieder zum Leben erweckt werden.

Startpunkt: Kesten Touristeninformation, Kesten.

Teilnahme 9,00 € pro Person. Zahlung zu Beginn der Wanderung.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bei der Kueser Akademie: tel.: 06531-9734288 Email:     info@kueser-akademie.de

    weitere Informationen


14. Oktober 2017 :: Beginn 18.00 Uhr

Samstagabendgespräche

Trumps nationalistischer Imperialismus: Fällt wegen Erkrankung aus

Prof. Dr. Rudolf Hickel (Bremen)

Prof. Dr. Hickel ist Wirtschaftswissenschaftler, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Alternative Wirtschaftspolitik, leitete 2001 - 09 das Institut Arbeit und Wirtschaft. Er ist wissenschaftlicher Beirat von Attac und Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik sowie Sachverständiger im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. 2017 erhielt er die Senatsmedaille der Hansestadt Bremen

Mit dem US-Präsidenten Donald Trump vollzieht sich eine Wende der USA-Politik nach innen und außen. Zwar gibt es auch nach fast einem Jahr Trump noch viele Ungewissheiten - vor allem wegen der Widerstände aus dem sich aufbäumenden System der Checks and Balances gegen autoritäre Strukturen. Aber die Botschaften sind klar: Die USA werden mit der Geschäftsidee "America First" wie ein Multikonzern geführt. Ziel ist es, die beherrschende Rolle in der Weltwirtschaft zurückzugewinnen.

Im Vortrag geht es zunächst um die Frage, wie Trump der Wahlsieg mit der Instrumentalisierung der Globalisierungs- und Modernisierungsverlierer gelingen konnte. Im Mittelpunkt steht weiterhin die schonungslose Beschreibung der Trump'schen Geschäftsfelder unter dem Diktat des "America First": Protektionismus, Steuersenkungen für die Reichen und die multinationalen Konzerne sowie soziale Spaltung und fortschreitende Klimakastrophe. Gezeigt wird, dass diese auf das "US-Volk" reduzierte Politik längerfristig den Vereinigten Staaten schadet. Die Weltwirtschaft wird sich massiv spalten.

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird am Ausgang gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich, der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Wittlich.

    weitere Informationen


18. Oktober 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

Fremde - Heimat : Alter Orient

Der Turm zu Babel - Mesopotamische Tempeltürme

Elisabeth von der Osten-Sacken (Marburg).

Ausgehend von der biblischen Erzählung vom Turm zu Babel (Gen 11, 1-9) machten sich schon sehr früh Pilger und Reisende (z.B. Pietro della Valle 1614-1623) auf die Suche nach diesem Bauwerk. Durch wissenschaftliche Ausgrabungen wurden seit der Mitte des 19. Jh. die historischen Vorbilder entdeckt. Bis heute wurden ungefähr 25 Ruinenstätten von Tempeltürmen in Mesopotamien, vor allem in Babylonien, nachgewiesen. Die heute bekannteste Ziqqurrat, die des Mondgottes Nanna, befindet sich in Ur. Die Architektur einer Ziqqurrat ist am besten an der der kassitischen Residenz-stadt Dur-Kurigalzu nachvollziehbar, wo sich ein Ziqqurrat-kern besonders gut erhalten hat. In Babylon sind von dem berühmten Bauwerk, das dem Gott Marduk geweiht war und den Namen E-temen-an-ki "Haus, das das Fundament von Himmel und Erde/Unterwelt ist" trug, nur noch spärliche Reste übrig.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


19. Oktober 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Abendgespräche in St. Paul

Kirche er-fahren - Pastoral auf alternativen Pfaden unterwegs

Dr. Udo Wallraf M.A., Siegburg

Seit nunmehr vier Jahren betreibt das Erzbistum Köln das Fahrradportal www.pfarr-rad.de . Dort finden Radbegeisterte eine Vielzahl von Tourenangeboten zu Kirchen, Klöstern und Kapellen im Rheinland. Doch was ist der Sinn dieser Initiative und was steckt dahinter? Wie ist das Portal aufgebaut und welches Nutzungspotential bietet es? Welche pastoralen Räume können vertieft oder gar erschlossen werden? Diese und weitere Aspekte sollen an diesem Abend betrachtet und erörtert werden. Der Referent hat das Portal 2012/2013 entwickelt und arbeitet im Themenfeld neuer Kommunikationsformate.

Dr. Udo Wallraff ist Leiter des Medienkompetenzzentrums des Katholisch-Sozialen Instituts in Siegburg, einer Einrichtung des Erzbistums Köln.

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird am Ausgang gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich, der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Wittlich.

    weitere Informationen


26. Oktober 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik. Wenn der Text im laufenden Kurs abgeschlossen wird, suchen die Teilnehmer gemeinsam einen neuen Text aus.

Termine: 28.09; 12.10.; 26.10.; 23.11.; 14.12.; 25.01.2018; 22.02.; 22.03.; Fr. 27.04.; Do. 24.05.; Mi. 20.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 55 € (11 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/86

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


27. Oktober 2017 :: Beginn 14.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie
Zusatztermin

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!! Termine: 31.08.; 05.10.; (neu 27.10. ab 14 Uhr) 07.12.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 25 € (3 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/88

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


27. Oktober 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


28. Oktober 2017 :: 10.00 - 17.00 Uhr

VHS

Autobiographisches Schreiben: Schätze des Lebens

Referentin: Dorothee Anton

"Wir schreiben... um unser Leben zu vertiefen... Wir schreiben, um unser Leben zweimal zu kosten: Im Augenblick und in der Rückschau..." schreibt die Schriftstellerin Anäis Nin. Gute Gründe, die Schatzkiste des Lebens zu öffnen und die Erinnerungen zu bergen, die Teil unserer Entwicklung sind. Ein Angebot für Menschen jeden Alters, die sich gerne auf autobiographische Entdeckungstour mit anderen begeben möchten. Kreative Schreiberfahrungen sind nicht wichtig.

Einzelveranstaltung. Voraussetzungen: Keine

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Kosten 30,00 €; Kurs-Nr. 17/14.

Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


28. Oktober 2017 :: 11 - 15 Uhr

Literarische Wanderung

Cusanus-Weinlagen-Wanderung

Leitung: Dr. Matthias Vollet und Frau W. Gordon.

Nikolaus von Kues hat 1458 das "St. Nikolaus-Hospital", auch bekannt als "Cusanusstift", gegründet. Es ist das am längsten bestehende Altersheim und wohl eine der ältesten noch existierenden Stiftungen Europas. Diese Langlebigkeit ist nicht zuletzt damit zu erklären, dass die wirtschaftliche Grundlage der Stiftung Weinberge waren, die bis heute im Besitz des Stifts sind. Die Weine des Stiftes gehören zu den besten der Mosel. Die Wanderung führt durch die "Cusanus-Weinlagen" auf der rechten Moselseite bei Bernkastel, Graach und Wehlen. Dabei werden an den Stationen der verschiedenen Weinlagen kurze Informationen zu Cusanus und dem Wein gegeben sowie kurze, den Wein betreffende Passagen aus dem Werk des Cusanus vorgestellt - und natürlich gibt es in jeder Lage ein Glas zur Probe!

Startpunkt: Karlsbader Platz, Bernkastel-Kues.

Teilnahme 14,00 € pro Person. Zahlung zu Beginn der Wanderung.

In Zusammenarbeit mit der VHS Bernkastel-Kues. Wir bitten um Ihre Anmeldung bei der Kueser Akademie: tel.: 06531-9734288 Email:     info@kueser-akademie.de

    weitere Informationen


28. Oktober 2017 :: Beginn 18.00 Uhr

Samstagabendgespräche

Zuhause in zwei Welten - Wie gelingt interkulturelles Zusammenleben?

P. J. Xavier Alangaram SVD (St. Augustin)

Pater Joseph Xavier Alangaram (44) gebürtig aus Süd-Indien; lebt seit 20 Jahren in Deutschland; hat deutsche Staatsbürgerschaft; Nach seinem Theologiestudium und seiner Priesterweihe in Sankt Augustin, arbeitete er fünf Jahre in den Pfarrgemeinden und dann war er als Jugend- und Berufungspastor für 4 Jahre tätig. In der Interkulturellen-Ausbildungsgemeinschaft der jungen Steyler Missionare war er als Ausbilder für 6 Jahre tätig. Seit 8 Monaten ist er der Leiter der Missionsprokur in Sankt Augustin. Er hält verschiedene Fortbildungen zum Thema "Interkulturalität" und gibt viele Seminare europaweit.

Die fortlaufende Globalisierung schafft heute eine neue, zunehmend interkulturelle Weltgesellschaft. Dieser Prozess ist besonders in Europa fortgeschritten, wo unsere Gemeinden und nationale Gesellschaften deutlich interkulturell geworden sind. Vor kurzem wurde z. B. im Wirtschaftsbereich festgestellt, dass interkulturelle Teams bessere Ergebnisse erzeugen als monokulturelle Mannschaften, solange sie ihre Interkulturalität kreativ anwenden können. Welche Bedeutung hat diese Feststellung für unsere Arbeit in Gemeinden, Hörsälen und Geschäften, sowie für unsere privaten und geschäftlichen Beziehungen? Diese Thematik wollen wir im Rahmen eines Vortrages, Gespräches und Austausches durch theoretische Begründung kennenlernen und die komplexe Auswirkung der kulturellen Eigenschaften auf unser Denken und Tun durch praktische Gruppendynamiken erfahren.

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird am Ausgang gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich, der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Wittlich.

    weitere Informationen


           

November

 

2. November 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (3)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 30.08.; 27.09.; 02.11.; 30.11.; 18.01.2018; 15.02.; 19.04.; 17.05.; 13.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 45 € (9 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/87

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


03. - 05. November 2017 ::

Cusanus-Symposion zu Ehren von Kazuhiko Yamaki

Bilder beweglich denken

Veranstaltet an der Cusanus Hochschule für das Internationale Klaus-Reinhardt-Institut von Harald Schwaetzer (Bernkastel-Kues), Inigo Bocken (Bernkastel-Kues / Nijmegen), Gianluca Cuozzo (Turin) und Claudia D’Amico (Buenos Aires) in Bernkastel-Kues.

Ort: Bernkastel-Kues

Weitere Informationen und das Programm des Symposiums folgen.

In Verbindung mit dem internationalen Klaus-Reinhardt-Institut, dem Institut für Philosophie der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues und der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


6. November 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


9. November 2017 :: Fällt aus.

Wissenschaftl. Arbeitskreis

Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin

Leitung: Dr. Matthias Vollet, August Herbst

Der Arbeitskreis befasst sich mit Fragen der Geschichte der Medizin und ihrer Theorie, und mit der Geschichte und mit gegenwärtigen Fragestellungen der Ethik in der Medizin.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Anmeldung erbeten unter     info@kueser-akademie.de oder telefonisch 06531 973 42 88

    Fällt leider aus.


11. November 2017 :: Beginn 18.00 Uhr

Samstagabendgespräche

Künstliche Intelligenz (KI) - sind wir die Dummen?

Dagmar Boedicker (München)

Dagmar Boedicker ist Journalistin und technische Redakteurin mit dem Schwerpunkt Informationstechnik (IT). Sie studierte Politikwissenschaft und befasst sich vorrangig mit den ethischen, rechtlichen und sozialen Folgen der IT für die Gesellschaft, insbesondere die Arbeitswelt. Sie ist Mitglied im Berirat des Forum Informatiker*Innen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF e.V.).

Die Träume der Propheten künstlicher Intelligenz aus den 1970ern erfüllen sich. Speicher- und Rechnerkapazitäten der Computer sind seit damals so rasant gewachsen, dass Bastler heute für weniger als 1000 Dollar ein Deep-Learning-System bauen können. Systeme lernen, Rechner treffen Entscheidungen aufgrund von Mustern, selbstlernende Maschinen auf der Basis neuronaler Netze können intelligent erscheinen. Wie funktioniert KI eigentlich? Wem soll sie dienen und welche Folgen hat sie für unseren Alltag, unsere Arbeits- und Wohnverhältnisse, die Lebensverhältnisse und alle sozialen Bereiche?

Verantwortung löst sich auf, wo Maschinen Entscheidungen treffen. Denn diese sind kaum auf menschliches Verhalten zurückzuführen. Ethische Fragen bleiben, wie die, ob menschliche Grundwerte sich gut genug definieren lassen, um sie als Ziele, Anforderungen und Regeln für die KI-Entwicklung festzulegen. Dagmar Boedicker beleuchtet diese technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte und fragt, welche Gestaltungs-Optionen die Gesellschaft hat und wo unsere Verantwortung liegt.

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird am Ausgang gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich, der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Wittlich.

    weitere Informationen


15. November 2017 :: 19 - 20 Uhr

Jahrhundertgeburtstag

"Wenn d' net folgsch, kommsch net en Hemmel!"

Hartmut Boger (Wiesbaden)

Rechtgläubigkeit, Innerlichkeit und Strenge im schwäbischen Pietismus, dargestellt an den Lebensläufen und Werken großer Dichter wie Schiller, Hölderlin, Mörike, Vischer, Strauß und Hesse, verbunden mit autobiographischen Reflexionen des Referenten, stehen im Zentrum dieses Vortrags.

Hartmut Boger, Diplompädagoge, Kulturwissenschaftler und Musiker, geboren 1952 in Mühlacker/Enzkreis, aufgewachsen im schwäbisch-pietistischen Dorf Lomersheim, Studium an der Ev. Fachhochschule in Reutlingen und an der Universität Tübingen, Referent bei der Landeszentrale für politische Bildung, Kulturreferent und vhs-Leiter in Nürtingen am Neckar, 1989-2016 Direktor und Fachbereichsleiter Gesellschaft der vhs Wiesbaden, ehrenamtliches Engagement in der Akademie für Ältere, Wiesbaden Stiftung und der Lutherkirche Wiesbaden, Ehemann, Vater und Großvater

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


16. November 2017 :: Beginn 20 Uhr

Der besondere Hinweis

Die Antike im Gespräch: Zuhaus bei ... Platon
Das Glück des Gerechten

Prof. Dr. Bendikt Strobel, Dr. Matthias Vollet, Dr. Michael Thomas

Platons Politeia ist einer der schillerndsten Texte der Philosophiegeschichte, ebenso dicht in der Gedankenführung wie ausgreifend in der Fülle der erörterten Themen. Berühmt-berüchtigt dafür, angeblich eine anti-liberale und anti-demokratische Staatsform zu begründen, ist der Dialog zunächst einer ganz anderen, individualethischen Frage gewidmet: Worin besteht individuelles Wohlergehen, und welchen Beitrag leisten die Tugenden, insbesondere die Tugend der Gerechtigkeit, zum Wohlergehen jedes Einzelnen? Ist der Beitrag bloß instrumenteller Natur, so dass wir Gründe hätten, uns in unserem eigenen Interesse gegen die Gerechtigkeit zu entscheiden, falls die Tugend nicht mit dem Lohn gesellschaftlicher Anerkennung oder der Aussicht darauf, unsererseits kein Unrecht zu erleiden, verbunden wäre? Oder haben wir selbst dann in unserem eigenen Interesse Gründe dafür, gerecht zu sein, wenn es sich für uns nicht in Form positiver Konsequenzen 'auszahlt'? Gerade für unsere Zeit, in der individuelles Wohlergehen immer stärker mit in sozialen Netzwerken demonstrierter 'Fitness', mit gut gelaunter Leistungsbereitschaft und knallharter Wettbewerbsfähigkeit identifiziert wird, hat Platons Politeia brenzlige Fragen parat: Worauf sollten unsere Leistungsbemühungen eigentlich ausgerichtet sein? Welche Eigenschaften einer Person verdienen es, entwickelt zu werden? Diesen Fragen wird der Hausbesuch bei Platon anhand einschlägiger Textbeispiele aus der Politeia gewidmet sein.

Ort: Trier: Dominformation, Mediensal, Liebfrauensttr. 12 / Ecke Domfreihof

Eintritt frei

Eine Kooperation der Universität Trier, der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Trier und der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


18. November 2017 :: 14.00-16.30 Uhr

VHS Kurs

Mit Trommeln Entspannen & Entschleunigen

Referentin: Christine Hahn

Stressbewältigung durch Rhythmus und Ausdruck

Trommeln ist eine gute Möglichkeit, den Kopf abzuschalten und sich selbst zu spüren. Es werden einfache Rhythmen getrommelt, die für alle leicht spielbar sind. Es sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich.

Im Vordergrund steht den eigenen Impulsen zu folgen.

Dieser Nachmittag wird mit wohltuenden Entspannungsrhythmen enden, damit Sie frische Energie, Ruhe und Kraft in sich selbst spüren und erleben.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kosten: 50,00 EUR; Einzelveranstaltung

Kurs-Nr.: K 17/121. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


21. November 2017 :: 19 - 20.30 Uhr

fremd sein

Japan aus der Sicht eines Deutschen

Jan Lukas Kuhn, Trier

Japan aus der Sicht eines Deutschen - Versuch eines Erfahrungsberichts "In Wahrheit ist Japan nur eine Erfindung", so lautet das Bonmot von Oscar Wilde. Gemeint ist damit, dass Japan als exotisches Wunderland meist nur in der Fantasie ausländischer Betrachter vorzufinden ist. Dieser Vortrag ist gleichzeitig ein subjektiver Erfahrungsbericht sowie der Versuch, den Außenblick auf fremde Kulturen zu problematisieren.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


23. November 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik. Wenn der Text im laufenden Kurs abgeschlossen wird, suchen die Teilnehmer gemeinsam einen neuen Text aus.

Termine: 28.09; 12.10.; 26.10.; 23.11.; 14.12.; 25.01.2018; 22.02.; 22.03.; Fr. 27.04.; Do. 24.05.; Mi. 20.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 55 € (11 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/86

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


24. November 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


24. November 2017 :: 18.00 - 21.00 Uhr

Arbeitskreis Philosophie und Technik

Philosophie und Technik

Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf)

Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Termine: Fr. 24.02.; Fr. 28.04.; Fr. 30.06.; Fr. 29.09.; Fr. 24.11.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2.Etage

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel und dem Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN e.V.) Eine Kooperation der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte mit: Forum Philosophie & Wirtschaft e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Philotec der Fachhochschule Düsseldorf (Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz).

    weitere Informationen


29. November 2017 :: 19 - 20 Uhr

Jahrhundertgeburtstag

"... ebenso bedränge ich ihn durch die Östliche Kirche, die der bessere Teil der allgemeinen Kirche ist ...". Martin Luther, das Luthertum und die orthodoxen Kirchen des Ostens im 16. Jahrhundert

PD Dr. Klaus-Peter Todt

Gerne wird den von orthodoxen Christen bewohnten Teilen Europas die Zugehörigkeit zum europäischen Kulturkreis mit dem Argument abgesprochen, die orthodoxen Völker hätten keinen Anteil an Reformation und Aufklärung gehabt. Beides trifft freilich nicht zu. Bereits bei der Leipziger Disputation widersprach Martin Luther der Behauptung seines Kontrahenten Johannes Eck, der Papst sei das unbestrittene Oberhaupt der gesamten Christenheit, mit dem Hinweis auf die orthodoxe Christenheit, die den uneingeschränkten Führungsanspruch des Papsttums niemals akzeptiert hatte. Erst in den siebziger Jahren des 16. Jahrhunderts kam durch Stephan Gerlach, den protestantischen Prediger des kaiserlichen Botschafters David von Ungnad, ein direkter Kontakt zwischen dem ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel und der Leitung der Württembergischen Landeskirche zustande. Auf der Basis der Augsburgischen Konfession, die der sächsische Theologe Paul Dölsch in klassisches Griechisch übersetzt hatte, erhofften sich die Protestanten eine Union mit der orthodoxen Kirche des Ostens. Ein über acht Jahre hin geführter Austausch von Briefen (1574-1582) zeigte freilich nach einiger Zeit, dass Protestanten und Orthodoxe in vielen theologischen Fragen keine Übereinstimmung erzielen konnten. 1582 brach der ökumenische Patriarch Jeremias II. den theologischen Austausch mit den Tübinger Theologen ab. Als die Briefe dem römisch-katholischen Theologen Socolovius in die Hände fielen, publizierte dieser sie, um zu zeigen, dass auch die Orthodoxen die Protestanten als Häretiker betrachteten. In Polen-Litauen kämpften Protestanten und Orthodoxe Seite an Seite gegen die von der polnischen Krone begünstigte Gegenreformation. Auf orthodoxer Seite nahm Kyrillos Lukaris als Exarch des Patriarchen von Alexandria an diesen Auseinandersetzungen teil. Als Patriarch von Konstantinopel (1620-1638) publizierte Lukaris 1629 ein Glaubensbekenntnis, in dem er kalvinistische Lehren propagierte. Im Europa des Dreißigjährigen Krieges schlug dieser Text wie eine Bombe ein. In Rom schrillten die Alarmsirenen. Drohte die Kalvinisierung der orthodoxen Kirchen?

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


30. November 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (3)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 30.08.; 27.09.; 02.11.; 30.11.; 18.01.2018; 15.02.; 19.04.; 17.05.; 13.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 45 € (9 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/87

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


           

Dezember

 

1. Dezember 2017 :: 19.30 -21.30 Uhr

VHS Vortragsabend

Endloses Wachstum auf einem endlichen Planeten?

Anna Kretschmar, Tanja Brumbauer, Sarah Mewes (Studierende an der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues)

Überall ist zu hören: Die Wirtschaft soll wachsen - immer weiter. Doch welche Folgen hat Wirtschaftswachstum für Mensch und Natur? Wie wirkt sich unendliches Wachstum auf einem endlichen Planeten aus? Diesen Fragen wollen wir Studierende des Maters Ökonomie an der Cusanus-Hochschule nachgehen.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5 €

Kurs-Nr.: V 17/12. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


4. Dezember 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


7. Dezember 2017 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!! Termine: 31.08.; 05.10.; 07.12.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 25 € (3 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/88

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


8. Dezember 2017 :: 19.30 - 21.30 Uhr

VHS Vortragsabend

Wettbewerbsdruck und Leistungsgesellschaft - Warum und woher?

Anna Kretschmar, Tanja Brumbauer, Sarah Mewes (Studierende an der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues)

Viele Menschen verspüren zunehmend Druck, sowohl im Privaten als auch im Beruf besser, schneller und effizienter zu sein. Als Argument wird dabei oft die globale Wettbewerbsfähigkeit genannt. Wir wollen dem Ursprung dieser Prinzipien nachgehen und uns über einen möglichen Umgang damit austauschen.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5 €

Kurs-Nr.: V 17/13. Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


9. Dezember 2017 :: Beginn 18.00 Uhr

Samstagabendgespräche

Leere Kirchen ohne Kunst - als Architektur des Fragens

Prof. em. Dr. Friedhelm Mennekes SJ (Frankfurt)

The White Mass (1995) von J.L. Byars als Prinzip spiritueller Erneuerung

Mennekes ist ein Grenzgänger zwischen Kirche und Kunst. Häufig gab es Konflikte wegen der von ihm initiierten Ausstellungen. Unbeirrt suchte er den Dialig zwischen moderner Kunst und Religion. Zweifel sind im Glauben immanent. Der Zweifel spielt auf der Kanzel wie im Alltag der meisten Gläubigen eine untergeordnete Rolle. Umso mehr und umso systematisierter ist er in der Kunst zu Hause. Hier geht er bis in die Mitte, bis an den Zweifel an sich selbst, den Zweifel an der Kunst.

Was moderne Kunst für Religion und Glaube bedeuten kann, möchte der Referent an einem Beispiel aufzeigen: Ohne Zweifel war die radikalste Überkreuzung von autonomer Kunst und Glaube die Installation The White Mass des US-Künstlers James Lee Byars (1932-1997). Sie suchte ohne Umschweife das spirituelle Leben der Gläubigen. Byars setzte The White Mass mitten in den liturgischen Raum und konfrontierte die sakrale Handlung mit geometrischen Formen der Frage nach dem Raum, nach den Denken, nach der Hingabe und nach dem Tod. Die Kirche war entleert, alle Kunst in Fenstern und Bildern mit Tüchern verhüllt. Die Installation allein vom gleißenden Licht einer 2000-Watt-Lampe wie von innen strahlend erleuchtet; die weiß gekleideten Liturgen wie von außen.

Prof. em. Dr. Friedhelm Mennekes, Jesuit, Theologe, Soziologe, war Professor für Prakrische Theologie und Religionssoziologie an der Hochschule St. Georgen in Frankfurt/M. Er hat sich seit den 80er Jahren mit moderner Kunst internationalen Ruf erworben. 1989 gründete er die Kunst-Station Sankt Peter in Köln. Seit 2008 lehrt er im Winter als Gast am Kunsthistorischen Institut der Uni Bonn und im Sommer an der ETH Zürich Architektur.

Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird am Ausgang gebeten.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich, der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte und der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Wittlich.

    weitere Informationen


13. Dezember 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik. Wenn der Text im laufenden Kurs abgeschlossen wird, suchen die Teilnehmer gemeinsam einen neuen Text aus.

Termine: Do., 28.09.; Do., 12.10.; Do., 26.10.; Do., 23.11.; Mi., 13.12.; Do., 25.01.2018; Do., 22.02.; Do., 22.03.; Do., 26.04.; Do., 24.05.; Mi., 27.06.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 55 € (11 Sitzungen); Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/86

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


14. Dezember 2017 :: 19.00 -20.30 Uhr

Jahrhundertgeburtstag

Die katholischen Bischöfe und die europäische Einigung im Nachkriegsdeutschland.

Prof. Dr. M. Kißener

Die Aussöhnung der europäischen Staaten nach der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges und die Schaffung einer europäischen Friedensgemeinschaft war nach 1945 ein zentrales politisches Projekt, auf das viele Menschen in ganz Europa große Hoffnungen gesetzt haben. Papst Pius XII., der in dem übersteigerten Nationalismus der Vorkriegszeit eine der Hauptursachen für Krise und Konflikten erblickte förderte den europäischen Friedens- und Einigungsgedanken sehr. Welche Haltung aber nahmen die deutschen Bischöfe zu dieser Entwicklung ein? Dieser Frage geht der Vortrag in einer kollektivbiographischen Analyse des deutschen Episkopats in den westdeutschen Grenzdiözesen nach und blickt abschließend auch auf die Entwicklung bis in die 1970er Jahre.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Eintritt 5,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


15. Dezember 2017 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Nikolaus von Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion seiner Werke kennenzulernen. Zur Zeit wird die Schrift "Von der belehrten Unwissenheit, Buch 2: Vom Universum" gelesen, in der Cusanus u.a. seine Lehre vom unendlichen Universum und der Vielzahl bewohnter Welten erläutert.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1

Eintritt: 4,00 €

In Kooperation mit der Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte.

    weitere Informationen


 


   Januar |     Februar |     März |     April |     Mai |     Juni |     Juli | 
   August |     September |     Oktober |     November |     Dezember
     Veranstaltungskalender 2018

© 2016 Kueser Akademie